Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE

Fraktionsverein unterstützt Ärzte-Kolloqium in Hamburg

Weit über 100 Menschen unterschiedlichster weltanschaulicher Orientierungen haben sich im Dezember zu einem gemeinsamen Kolloquium in Hamburg zusammengefunden, um an Inge und Mitja Rapoport zu erinnern - einem international anerkannten Ärzte- und Wissenschaftler-Ehepaar, die heute als Vorbilder für Humanismus und Antifaschismus gelten.

Der Hamburger Gesprächskreis "Dialektik und Materialismus" hatte die Veranstaltung sorgfältigst vorbereitet und einen ausgewählten Teilnehmerkreis gewinnen können: ehemalige Mitarbeiter des Ärztepaares, mehrere Familienmitglieder, außerdem Hochschullehrer der Uni Hamburg, z.B. Prof. Norman Paech, Vertreter des Instituts Geschichte und Ethik, Kinderärzte, Biochemiker, Sozialarbeiter, Kinderschwestern usw. Der Fraktionsverein hat eine solch hochdotierte Veranstaltung gern unterstützt.